Eigenblut- und Ozontherapie

Bei diesem Verfahren wird zunächst Blut aus der Armvene entnommen um es nach Anreicherung mit einem Ozon/Sauerstoffgemisch wieder zu injizieren, was einen regulierenden Effekt auf das Immunsystem hat und zwar sowohl bei Überfunktion (Allergien, Heuschnupfen, Autoimmunerkrankungen) wie auch bei Unterfunktion (Abwehrschwäche, wiederkehrende Infekte).

Durch Beimischung homöopathischer und homotoxikologischer Arzneien lässt sich diese an sich unspezifische Reiztherapie verfeinern und genauer an den jeweiligen Patienten anpassen.