Lasertherapie

Laserstrahlen einer bestimmten Wellenlänge wirken anregend und heilend auf das menschliche Gewebe. Vor allem schlecht heilende Wunden profitieren von der regelmäßigen Bestrahlung mit dem Therapielaser. Auch Akupunkturpunkte können anstatt mit einer herkömmlichen Nadel mit dem Therapielaser behandelt werden (sog. Laserakupunktur), was vor allem bei Kindern sinnvoll ist.

Eine besondere Form der Lasertherapie ist die sogenannte Haemo-Lasertherapie. Hierbei wird das vorbeifließende Blut durch einen in der Vene liegenden Lichtleiter mit Laserlicht bestrahlt. Dies verbessert die Verformbarkeit der roten Blutkörperchen und die Fließeigenschaften des Blutes, was die Wirksamkeit bei Durchblutungsstörungen und Hörsturz erklärt. Doch auch die übrigen Blutbestandteile werden durch das Laserlicht stimuliert, sodass diese Therapieform auch positive Effekte auf Immunsystem und Stoffwechsel hat.