Barrierefreiheit

Unsere Ordination ist sebstverständlich barrierefrei.

Allgemeine Angaben

  • Menschen mit besonderen Bedürfnissen werden bevorzugt behandelt.
  • Ein Behindertenparkplatz befindet sich unmittelbar neben dem Ordinationseingang.
  • Das Rezeptionspult befindet sich im Eingangsbreich der Ordination, nach dem Wartezimmer.
  • Ein barrierefreies WC ist vorhanden. Der WC-Sitz ist einseitig anfahrbar, das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Die Eingangstüre zum WC ist 100 cm breit, ein horizontaler Haltegriff befindet sich neben dem WC wandseitig.
  • Eine Website mit Kontaktdaten ist vorhanden.

Sehbehinderte und blinde Menschen

  • Der Aufruf der PatientInnen erfolgt klar und verständlich.
  • Hilfe durch unsere Mitarbeiterinnen wird abgeboten (z.B. Abholen von der Eingangstüre, Hilfe beim Ausfüllen von Formularen, etc.).
  • Das Mitbringen einer Bezugsperson ist akzeptiert und erwünscht.
  • Ein Blindenführhund darf mit in den Wartebereich der Ordination.
  • Die Eingangstüre ist während der Ordinationszeit durchgehend geöffnet. Gegensprechanlage und Klingel für den Bereitschaftsdienst sind klar gekennzeichnet.
  • Das Ordinationsschild befindet sich in einer Höhe von 150 cm (Unterkante) und ist gut lesbar.

Schwerhörige und gehörlose Menschen

  • Die Anmeldung kann per Fax oder E-Mail erfolgen.
  • Der Aufruf von hörbeeinträchtigten Menschen erfolgt  persönlich.
  • Das Mitbringen eines Dolmetschers für Gebärdensprache ist akzeptiert und erwünscht.
  • Hilfe durch unsere MitarbeiterInnen wird angeboten.

Menschen mit eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten

  • Das Mitbringen einer Bezugsperson ist akzeptiert und erwünscht.
  • Hilfe durch unsere MitarbeiterInnen wird angeboten.

Schwer mehrfach behinderte Menschen

  • Das Mitbringen einer Bezugsperson ist akzeptiert und erwünscht.
  • Lange Wartezeiten werden möglichst vermieden.
  • Hilfe durch unsere MitarbeiterInnen wird angeboten.

Menschen mit Mobilitätsbehinderungen

  • Zum Erreichen der Ordination müssen keine (ohne Handlauf) bzw. 2 Stufen (mit Handlauf) überwunden werden.
  • Vor dem Eingangsbereich ist ein Handlauf links vorhanden.
  • Die Tür zum Windfang ist 76 cm breit und kann auf 152 cm erweitert werden. Die Eingangstür zur Ordination ist 110 cm breit.
  • Die Behandlungsliege ist bis 40 cm absenkbar.
  • Das Umkleiden ist im Ordinationszimmer möglich.
  • Teilbereiche des Rezeptionspultes sind in der Höhe von max. 85 cm abgesenkt.